www.sicheres-freiburg.de Projektarchiv

Projektarchiv

Veranstaltungsreihe 2016 „Sicherheit für Ältere in Freiburg“

Ein Gemeinschaftsprojekt von Freiburger Verkehrs AG, Kreisverkehrswacht, Landesapothekerverband BW, Polizeipräsidium Freiburg, Sicheres Freiburg e.V., Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg und VHS

Eilige Arzneimittel - sicher, schnell, verlässlich - wie funktioniert die Logistik und wie schütze ich mich vor Fälschungen!

Am Montag, 26.September 2016 von 15 Uhr bis ca. 17 Uhr laden wir Sie ein, das moderne Logistikzentrum des Arzneimittel-Großhandels PHOENIX, Bebelstrasse 6, Freiburg-Hochdorf zu besichtigen.

Wer kennt das nicht, Sie lösen Ihr Rezept in der Apotheke ein und erhalten die Antwort, dass Ihr Medikament, wenn nicht sofort, dann doch schon in 2 Stunden da sein wird. 
Die Akut-Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Arzneimitteln ist in Deutschland perfekt organisiert. Blicken Sie hinter die Kulissen eines der neuesten Logistikzentren im Pharmagroßhandel.

Daneben erwartet Sie ein Fachvortrag des Zolls zum Thema "Arzneimittelfälschungen - Vorsicht im Online-Handel"

Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Anmeldung über die VHS, Teilnehmerzahl: max. 25, Eintritt frei!

Eigene Anfahrt: VAG Buslinie36, Haltestelle Weißerlenstraße oder mit eigenem PKW, Parkplätze sind im Hof vorhanden

 

Zu Besuch bei der Freiburger Verkehrs AG (VAG)

Am 12. Oktober 2016 von 15 Uhr bis ca. 17.30 Uhr erfahren Sie im VAG Zentrum, Besançonallee 99, wie man mit Bus und Straßenbahn mobil ist.

Ob für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen, Eltern mit Kinderwagen oder einfach Weltenbummler mit sperrigem Gepäck: Unsere Fahrschullehrer informieren Sie, wie die Nutzung von Verkehrsmitteln leicht gemacht wird und Sie sicher ans Ziel kommen (Aufgaben des Fahrpersonals, Nutzung der Plätze für Mobilitätseingeschränkte, Gepäcksicherung u.v.m.).

Daneben erwartet Sie ein Fachvortrag der Kreisverkehrswacht Freiburg‐Müllheim zum Thema „mobil bleiben, aber sicher!“ mit dem Schwerpunkt Elektrofahrrad.

Nach Kaffee und Kuchen geht es auf den Betriebshof zum praktischen Training

Anmeldungen über die VHS, max. Teilnehmerzahl: 40 Personen

Unkostenbeitrag: 3,‐€

Eigene Anfahrt zum VAG‐Zentrum (Straßenbahnlinie 3, Haltestelle VAG‐Zentrum)

 

Eilige Arzneimittel - sicher, schnell, verlässlich - wie funktioniert die Logistik und wie schütze ich mich vor Fälschungen!
Am Montag, 26.September 2016 von 15 Uhr bis ca. 17 Uhr laden wir Sie ein, das moderne Logistikzentrum des Arzneimittel-Großhandels PHOENIX, Bebelstrasse 6, Freiburg-Hochdorf zu besichtigen.
Wer kennt das nicht, Sie lösen Ihr Rezept in der Apotheke ein und erhalten die Antwort, dass Ihr Medikament, wenn nicht sofort, dann doch schon in 2 Stunden da sein wird.
Die Akut-Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Arzneimitteln ist in Deutschland perfekt organisiert. Blicken Sie hinter die Kulissen eines der neuesten Logistikzentren im Pharmagroßhandel.
Daneben erwartet Sie ein Fachvortrag des Zolls zum Thema
" Arzneimittelfälschungen - Vorsicht im Online-Handel"
Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.
Anmeldung über die VHS, Teilnehmerzahl: max. 25, Unkostenbeitrag: 3,-€,
Eigene Anfahrt: VAG Buslinie36, Haltestelle Weißerlenstraße oder mit eigenem PKW, Parkplätze sind im Hof vorhanden
Zu Besuch bei der Freiburger Verkehrs AG (VAG)
Am 12. Oktober 2016 von 15 Uhr bis ca. 17.30 Uhr erfahren Sie im VAG
Zentrum, Besançonallee 99, wie man mit Bus und Straßenbahn mobil ist.
Ob für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen, Eltern mit
Kinderwagen oder einfach Weltenbummler mit sperrigem Gepäck: Unsere
Fahrschullehrer informieren Sie, wie die Nutzung von Verkehrsmitteln leicht
gemacht wird und Sie sicher ans Ziel kommen (Aufgaben des Fahrpersonals,
Nutzung der Plätze für Mobilitätseingeschränkte, Gepäcksicherung u.v.m.).
Daneben erwartet Sie ein Fachvortrag der Kreisverkehrswacht Freiburg‐
Müllheim zum Thema „mobil bleiben, aber sicher!“ mit dem Schwerpunkt
Elektrofahrrad.
Nach Kaffee und Kuchen geht es auf den Betriebshof zum praktischen Training
Anmeldungen über die VHS, max. Teilnehmerzahl: 40 Personen
Unkostenbeitrag: 3,‐€
Eigene Anfahrt zum VAG‐Zentrum (Straßenbahnlinie 3, Haltestelle VAG‐Zentrum)

_________________________________________________________________________________

Veranstaltungsreihe 2016 „Sicherheit für Ältere in Freiburg“

Ein Gemeinschaftsprojekt von Freiburger Verkehrs AG, Kreisverkehrswacht, Landesapothekerverband BW, Polizeipräsidium Freiburg, Sicheres Freiburg e.V., Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg und VHS

Kompaktkurs „Couragiert und sicher unterwegs“

Sind Sie daran interessiert, sich Grundwissen zur „Selbstbehauptung“ anzueignen?
Bei diesem Kurs geht es in erster Linie um Merkmale einer Risiko- oder Notsituation, um deren Vermeidung und das Entdecken individueller Möglichkeiten zur Notwehr und Zivilcourage.

Neben einer theoretischen Einführung zum Thema gibt es  ausreichend Raum für Rückfragen. Auch  praktische Übungen, z. B.  Rollenspiele und Verhaltenstipps zur Erhöhung der eigenen Sicherheit sind Inhalt des Kurses. Der Leiter des Kurses, Dirk Klose, ist Polizeibeamter und aktiver Kampfsportler, er geht  gerne auf persönliche Wünsche der Teilnehmenden ein.

Termin: 09.04.2016, 15.00- 18.00 Uhr (inclusive Pause)
Ort: Akademie der Polizei, Müllheimerstr. 7 in Freiburg-Haslach

Anmeldung über die VHS Freiburg, Teilnahmegebühr: 20,- Euro. Die Teilnahme erfolgt in lockerer Alltagskleidung.

 

Das Schöne mit dem Nützlichen verbinden - Hotel trifft Notariat“

Am 7. April 2016 von 15 bis 17 Uhr laden wir Sie im Hotel Victoria, Eisenbahnstr.54, 79098 Freiburg zu einem Blick hinter die Zimmertüren ein.

Das traditionsreiche Hotel Victoria wird seit Jahren für sein beispielloses ökologisches Engagement ausgezeichnet. Bei einer Führung erhalten Sie Einblicke hinter die Kulissen des Hotels und die Besonderheiten der nachhaltigen Energieerzeugung vor Ort.

Danach erwartet Sie ein Fachvortrag von Notar Dr. Florian Pulkowski des Notariats Freiburg. Er referiert über die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung.

Anmeldung über die VHS Freiburg, für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt. Unkostenbeitrag: 8,-€

_________________________________________________________________________________

Veranstaltungsreihe 2015 „Sicherheit für Ältere in Freiburg“

Ein Gemeinschaftsprojekt von Freiburger Verkehrs AG, Kreisverkehrswacht, Landesapothekerverband BW, Polizeipräsidium, Sicheres Freiburg e.V., Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg

Zu Besuch bei der Polizei in Freiburg

Am Dienstag, 27. Oktober 2015 von 14 Uhr bis 17 Uhr erfahren Sie bei der Polizei, Heinrich-von-Stephan-Str. 4, wie für Ihre Sicherheit gesorgt wird und was Sie selbst dafür tun können.

Zu Beginn hören Sie einen Fachvortrag zum Thema „Sicherheit im Wohnbereich“ und aktuellen Maschen bei Trickbetrügereien.

Nach einer Pause haben Sie die Gelegenheit in zwei Gruppen die Beratungsstelle der Polizei und das Polizeirevier Freiburg-Süd zu besichtigen. Wir beantworten Fragen wie z. B:

  • Was passiert, wenn ein Notruf unter 110 erfolgt?
  • Wie ist die Polizei ausgestattet?
  • Welche Aufgaben werden an der sogenannten Tischwache beim Revier erledigt?
  • Und natürlich - wie sieht eine Arrestzelle von innen aus?

Ausschreibung und Anmeldungen über die VHS, Programm Wintersemester, max. Teilnehmerzahl: 40 Personen

Unkostenbeitrag: 3,-€

Anfahrt:

Eigene Anfahrt zur Polizei, 79100 Freiburg, Heinrich-von-Stephan-Str. 4
(Straßenbahnlinie 3 und 5, Haltestelle Heinrich-von-Stephan-Straße)

Nähere Informationen unter Tel.: 29608-28


Zu Besuch bei der Freiburger Verkehrs AG (VAG)

Am 15. Oktober 2015 von 15 Uhr bis 17 Uhr erfahren Sie im VAG Zentrum, Besançonallee 99, wie man mit Bus und Straßenbahn mobil ist.

Ob für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen, Eltern mit Kinderwagen oder einfach Weltenbummler mit sperrigem Gepäck: Unsere Fahrschullehrer informieren Sie, wie die Nutzung von Verkehrsmitteln leicht gemacht wird und Sie sicher ans Ziel kommen.

Daneben erwartet Sie ein Fachvortrag der Kreisverkehrswacht Freiburg-Müllheim zum Thema „mobil bleiben, aber sicher!“ mit dem Schwerpunkt Elektrofahrrad.

Nach Kaffee und Kuchen geht es auf den Betriebshof zum praktischen Training.

Ausschreibung und Anmeldung über die VHS im Wintersemesterprogramm. Max. Teilnehmerzahl: 40 Personen, Unkostenbeitrag: 3,-€

Anfahrt:

Eigene Anfahrt zum VAG-Zentrum (Straßenbahnlinie 3, Haltestelle VAG-Zentrum) oder

Mit dem Bus-Shuttle:

  • Abfahrt: 14.15 Uhr  Haltestelle Gundelfinger Straße
  • 14.25 Uhr  Haltestelle Hornusstraße
  • 14.30 Uhr  Haltestelle Siegesdenkmal
  • 14.35 Uhr  Hauptbahnhof ZOB, Bahnsteig 1
  • 14.45 Uhr  Haltestelle Innsbruckerstraße
  • Rückfahrt ca. 17 Uhr an o.g. Haltestellen

Nähere Informationen unter Tel.: 4511-134

Präventions-Infos und Downloads 2015

  • Tag des Einbruchschutzes – Eine Stunde für mehr Sicherheit
    Am Sonntag, den 25.10. ist Tag des Einbruchschutzes. Wenn die Sommerzeit endet und die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt werden gewinnen wir „Eine Stunde für mehr Sicherheit“.
    Das ist auch die Idee der Initiative K-Einbruch, die für besseren Schutz vor Einbrüchen wirbt.

    Die Initiative K-Einbruch (KEIN-Einbruch) wurde vor drei Jahren unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Thomas de Maizière ins Leben gerufen.
    Die Initiative will die Menschen dafür sensibilisieren, ihr Zuhause besser gegen Einbrecher zu schützen.
    Mehr zur Initiative und zu den Möglichkeiten der staatlichen Förderung von Einbruchschutz unter
    www.K-Einbruch.de.

Hier können Sie das Plakat als PDF-Dokument downloaden (750 KB)

Zeitungsartikel vom Amtsblatt, Ausgabe 09.10.2015 als PDF-Dokument (680 KB)