Polar

Sicher unterwegs in Freiburg


nachtsam ‚Äď mit Sicherheit besser feiern.

Kampagne mit Schulungskonzept f√ľr mehr Sicherheit im Nachtleben in Baden-W√ľrttemberg. F√ľr mehr Spa√ü am Feiern, durch h√∂here Sicherheit mit geschultem Personal. gemeinsam nachtsam.

Mehr erfahren

Ziel der Kampagne

  • 100 % nachtsame Mitarbeitende im Nachtleben: sch√ľtzen und gesch√ľtzt sein.
  • Gutes Feiern f√ľr alle durch Sensibilisierung zum Thema sexuelle Bel√§stigung und √úbergriffe.
  • Bekanntmachen der landesweiten Angebote und Strukturen, die Betroffenen helfen k√∂nnen.

So funktioniert die Kampagne

Jede*r Veranstalter*in / Clubbetreiber*in kann mitmachen. Kostenlos. Wer sich anmeldet, wird geschult und gelistet auf der √úbersichtslandkarte Baden-W√ľrttembergs, den jeweiligen St√§dten zugeordnet.
Ihr meldet euch an, und dann…

  • ‚Ķ gehen wir mit euch ins Gespr√§ch, was eure Bed√ľrfnisse und Anliegen sind. Wir docken dort an, wo ihr Handlungsbedarf habt und Unterst√ľtzung braucht.
  • ‚Ķ bekommt ihr den Zugangscode f√ľr den Log In Bereich. Hier liegen die Schulungsvideos und die Leitf√§den zum Runterladen.
  • ‚Ķ k√∂nnen sich alle Mitarbeitenden einzeln oder im Team die digitalen Videoschulungen anschauen, oder wir schulen euch pers√∂nlich vor Ort oder per Video.
  • ‚Ķ bekommt ihr als geschulte Einrichtung die Kampagnenposter zum Aufh√§ngen. Diese sind die √∂ffentlichen Schulungszertifikate. Ihr erhaltet zudem Aufkleber, z.B. f√ľr Toiletten
  • ‚Ķ kann sich jede*r geschulte Mitarbeiter*in ein pers√∂nliches Zertifikat ausstellen lassen.

Die Koordinierungsstelle ist f√ľr alle nachtsamen Fragen ansprechbar.


Kosten
Die Kampagne ist gef√∂rdert vom Ministerium f√ľr Soziales, Gesundheit und Integration Baden-W√ľrttemberg und kostet die Veranstalter*innen von Festivit√§ten nichts, au√üer der Zeit, die alle aufbringen m√ľssen, um sich schulen zu lassen.


Schulungen
Wir schulen, um Einrichtungen / Veranstalter*innen mehr Handlungssicherheit f√ľr faires & sicheres Feiern zu geben. Die Mitarbeitenden des Nachtlebens werden auf kritische Situationen vorbereitet, bekommen dadurch Handlungssicherheit und wissen um die Unterst√ľtzung ihrer Kolleg*innen und der Leitungsebene. Der Umgang mit Situationen, die mit sexualisierter Gewalt zu tun haben, wird aufgeschl√ľsselt und eine betroffenenzentrierte Haltung vermittelt, f√ľr

  • Situationen, die mit sexualisierter Gewalt zu tun haben
  • den Umgang mit Betroffenen, was sagen und tun, was besser sein lassen
  • das Wissen, wo es weitere Unterst√ľtzung und Angebote gibt

Folge uns auf Instagram | Facebook | Youtube
Website: www.nachtsam.info
Download: Postkarte 01 als PDF | Postkarte 02 als PDF


Heimwegtelefon

Gewalt vorbeugen - Deutschlandweit immer die Berliner Nummer 030 12 07 41 82

Mehr erfahren

Ist man nachts alleine auf dem Heimweg und hat ein mulmiges Gef√ľhl, kann man das Heimwegtelefon anrufen.
Man gibt seinen aktuellen Standort und das Ziel an.
Während des Heimwegs erfolgt ein Gespräch und man teilt regelmäßig seinen Standort mit.
So könnte im Notfall direkt die Polizei gerufen werden.
Der Service selbst ist kostenlos, das Telefongespr√§ch erfolgt zur Festnetzgeb√ľhr.
Aktuelle Erreichbarkeit
Sonntag ‚Äď Donnerstag: 20.00 ‚Äď 24.00 Uhr
Freitag und Samstag: 22.00 ‚Äď 04.00 Uhr
Mehr Infos zu den Angeboten unter:
www.heimwegtelefon.de
Telefon: 030 12 07 41 82

Kommunale Kriminalprävention und Sicheres Freiburg e. V.

Trainings f√ľr Notfall- und Konfliktsituationen

Mehr erfahren

Beobachten Sie stets ihr Umfeld und bereiten Sie sich mental und körperlich auf Notfallsituationen vor.

Sicheres Freiburg e. V. ist der operative Arm der Kommunalen Kriminalpr√§vention und bietet neben der Selbstbehauptung/-verteidigung auch Schulungen zur Zivilcourage f√ľr Einzelpersonen und Gruppen an, auch Kursangebote f√ľr Senioren k√∂nnen angefragt werden: sicheres-freiburg.de/kursangebote
Mit der Selbstverteidigung verhält es sich wie mit Erste-Hilfe-Kursen: eine Wiederholung des Trainings gibt Zuversicht und Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten. Es gibt eine Vielzahl von weiteren Kursanbietern in Freiburg mit unterschiedlichsten Ausrichtungen.
Sie k√∂nnen w√§hlen zwischen gemischten Kursen oder reinen Frauenkursen, es gibt Angebote f√ľr Kinder und Jugendliche oder auch f√ľr Eltern mit ihren Kindern und vieles mehr.
Desweiteren bietet die √úbersicht ‚ÄěGewalt vorbeugen‚Äú, die regelm√§√üig von der Gesch√§ftsstelle der kommunalen Kriminalpr√§vention aktualisiert wird, nicht nur Pr√§ventionstipps sondern auch hilfreiche Adressen und Informationen, z. B. auch Infos zu Konfliktmanagement und Anti-Aggressionskursen. Solche Angebote sind dann empfehlenswert, wenn Sie immer wieder in Konfliktsituationen in Rage geraten. 
Mehr Informationen unter:
Kommunale Kriminalprävention:
www.freiburg.de/kkp
Telefon: 0761 / 201-4880
Sicheres Freiburg e. V.:
www.sicheres-freiburg.de
Telefon:0761 / 292 720 98

Beleuchtung

Infos zur Reparatur von defekten Leuchten sowie zur Anzeigemöglichkeit von Angsträumen

Mehr erfahren

Infos zur Reparatur von defekten Leuchten sowie zur Anzeigemöglichkeit von Angsträumen

Immer wieder kommt es vor, dass einzelne Leuchten ausfallen, sei es durch einen technischen Defekt oder durch Vandalismus. Defekte Straßenleuchten beeinträchtigen die Sicherheit von Fußgängern und Verkehrsteilnehmern. Helfen Sie mit, dass die Straßen in Freiburg beleuchtet und dadurch etwas sicherer sind.

Ausgefallene Leuchten k√∂nnen unter www.bnnetze.de/strassenlaterne-melden einfach und direkt gemeldet werden. √úber einen Stadtplan mit Pins kann die Lampe ausgew√§hlt und gemeldet werden. Zus√§tzliche Infos zu der St√∂rung, beispielsweise ein defektes Glas, eine Besch√§digung am Mast, eine flackernde oder nicht brennende Lampe helfen, um die Leuchte schnellstm√∂glich reparieren zu k√∂nnen. Wer lieber zum Telefonh√∂rer greift, kann die St√∂rung √ľber die kostenlose Hotline 08002 767767 rund um die Uhr melden.
F√ľr Vorschl√§ge zur Verbesserung der Beleuchtungssituationen ist das Garten- und Tiefbauamt unter Tel.-Nr.: 0761 / 201-4600, zust√§ndig; E-Mail: gut@stadt.freiburg.de
Das Garten- und Tiefbauamt pr√ľft jedes Anliegen im Einzelfall.

Netzwerk f√ľr Gleichbehandlung Freiburg

Hilfen nach Gewalt und Diskriminierung. Betroffene von Diskriminierung wissen oft nicht, wie sie sich im Falle einer Benachteiligung verhalten sollen.

Mehr erfahren

Infos zur Reparatur von defekten Leuchten sowie zur Anzeigemöglichkeit von Angsträumen

agegen will das Netzwerk f√ľr Gleichbehandlung in Freiburg etwas unternehmen und bietet mit seiner Antidiskriminierungsberatung eine Unterst√ľtzungsstruktur f√ľr Betroffene an.
Wir bieten Antidiskriminierungsberatung f√ľr Einzelpersonen und Gruppen an, egal ob die Diskriminierungserfahrung unter das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz f√§llt oder nicht.
Unser Ziel ist es einen Raum zu schaffen, in dem diese Erfahrungen ausgesprochen werden können und ernst genommen werden, um dadurch Betroffene zu stärken und sie auf ihrem weiteren Weg zu begleiten.
Mehr Infos zu den Angeboten unter:
www.vielfalt-freiburg.net
Telefon:  0761 / 2 96 25 86

Nachtverkehrsseite VAG

Die Freiburger Verkehrs AG bietet an Wochenenden und vor ausgewählten Feiertagen einen Nachtverkehr, den sogenannten Safer Traffic, in Freiburg an.

Mehr erfahren

Im Anschluss an die letzte Fahrt des Tagesverkehrs beginnt auf dem Stadtbahnnetz der Nachtfahrplan. Zwischen 01.00 Uhr und 4.30 Uhr fahren die Nachtlinien im 30-Minuten-Takt.
Freiburger Ortsteile am Tuniberg können mit den Nachtbussen N46 und N47 ab dem Zentralen Omnibusbahnhof erreicht werden.
Über die Stadtbahnverbindungen in Freiburg hinaus, ermöglicht der von der Freiburger Verkehrs AG koordinierte Safer Traffic den Anschluss in einige Umlandgemeinden.
N√§here Informationen: https://www.vag-freiburg.de/fahrplan-linien/linienfahrplaene/safer-traffic.html
Sicher unterwegs
Mit dem n√§chtlichen Stadtbahnverkehr k√∂nnen Sie in regelm√§√üigen Abst√§nden Ihren sicheren Heimweg in unseren video√ľberwachten Fahrzeugen antreten.Sollten Sie sich aufgrund von Vorkommnissen im Fahrzeug unsicher f√ľhlen, sprechen Sie das Fahrpersonal an. Dieses kann f√ľr Sie Kontakt zur Leitstelle aufnehmen und auf diesem Weg bei Bedarf Hilfe anfordern.

PräRIE

Alkohol- und Gewaltprävention - PräRIE ist ein Kooperationsprojekt zur Alkohol- und Gewaltprävention des Arbeitskreises Suchthilfe und der Stadt Freiburg (Koordinationsstelle Kommunale Alkoholpolitik).

Mehr erfahren

An den Wochenenden sind unsere Suchthilfe-Fachleute und Peer-Berater abends mit unserem Beratungsangebot in der Freiburger Innenstadt anzutreffen.
Auch in den Straßenbahnen der VAG sind wir mit unseren Teams an den Wochenenden abends unterwegs.
Übermäßiger Alkoholkonsum senkt die Hemmschwelle und Kontrollfähigkeit.
Dadurch können Aggressionen verstärkt und der Selbstschutz geschwächt werden.
Ein gemäßigter Umgang mit Alkohol hilft Ihnen sicher durch die Nacht zu kommen.
Lassen Sie sich zudem nicht provozieren und passen Sie beim Feiern gut auf sich, ihre Freunde und Bekannten auf.
Wenn Sie unterwegs auf eine hilflose Person treffen, rufen Sie unverz√ľglich den Rettungsdienst unter Notruf 112.
Mehr Infos zu den Angeboten unter:
www.praerie-freiburg.de

WEISSER RING - Hilfen nach Gewalt und Diskriminierung

Neben der Opferhilfe und dem √∂ffentlichen Eintreten f√ľr Kriminalit√§tsopfer setzt sich die gr√∂√üte deutsche Opferschutz-Initiative auch f√ľr kriminalpr√§ventive Ma√ünahmen ein.

Mehr erfahren

F√ľr Opfer bietet die Au√üenstelle in Freiburg unter anderem folgende Hilfsm√∂glichkeiten:
‚Äď Menschlicher Beistand und Betreuung nach der Straftat
‚Äď Begleitung zu Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht etc.
‚Äď Finanzielle Unterst√ľtzung, z. B. √úbernahme von Anwaltskosten oder √úberbr√ľckungshilfe bei tatbedingten Notlagen
‚Äď Vermittlung weiterer Hilfen
Erreichbarkeit:
Sprechstunde mittwochs 14.00 ‚Äď 17.00  Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
Mehr Infos zu den Angeboten unter:
www.freiburg.baden-wuerttemberg.weisser-ring.de
Telefon: 0761 / 13 10 66

Frauenhorizonte - Hilfen nach Gewalt und Diskriminierung

Wir bieten telefonische und pers√∂nliche Beratung f√ľr Frauen, die Vergewaltigung oder andere Formen sexualisierter Gewalt erlebt haben.

Mehr erfahren

Wir beraten und begleiten zur Anzeigenerstattung und √§rztlicher Untersuchung/Spurensicherung sowie im Strafprozess. Wir informieren zu rechtlichen Fragen.

Unsere Psychologin unterst√ľtzt bei der Bew√§ltigung von kurz- und langfristigen Folgen von sexualisierter Gewalt.
Wir beraten vertrauensvoll, kostenlos und auf Wunsch auch anonym!
Mehr Infos zu den Angeboten unter:
www.frauenhorizonte.de
24-Stunden-Notruf: 0761 / 2 85 85 85

Aktion ‚ÄěNette Toilette - Sicheres stilles √Ėrtchen‚ÄĚ

Aufkleber weisen den Weg: Aktion ‚Äěnette Toilette‚ÄĚ in der Freiburger Innenstadt

Mehr erfahren

Was tun, wenn es auf der Suche nach dem stillen √Ėrtchen pressiert? Ganz einfach: Ausschau nach der ‚Äěnetten Toilette‚Äú halten.
Rote Aufkleber mit diesem Zeichen prangen auf den Eingangst√ľren zahlreicher Gastronomiebetriebe in der Freiburger Innenstadt.
Sie signalisieren: Hier darf die Toilette  ganz sicher  umsonst benutzt werden. Eine PDF-Toiletten-√úbersicht finden Sie hier.
Teilnehmende Betriebe an der Aktion ‚Äěnette Toilette‚ÄĚ unter:
www.freiburg.de/pb/,Lde/337007.html

Gewalt vorbeugen - F√ľr Freiburger Frauen: Sicher nach Hause kommen.

Seit dem 10.12.17. gibt es das FrauenNachtTaxi.

Mehr erfahren

Wann?
An allen Wochentagen täglich zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens.
Wo?
Nutzung f√ľr alle Fahrten innerhalb des Freiburger Stadtgebietes, Abfahrts- und Zielort sind flexibel.
Wie?
Erforderlich ist die telefonische Anmeldung bei einem der drei beteiligten Taxiunternehmen:

  • Taxi Freiburg: 55 55 55
  • Markgr√§fler Taxi: 8 11 11
  • Taxi Hercher: 4 22 22
  • Taxi Alica: 0761 - 88 78 414

Frauen zahlen pro Fahrt 7 Euro. Sie quittieren die Fahrt im Taxi mit Unterschrift, Angabe des Abfahrts- und Zielorts, der Taxinummer, des Namens des Fahrers bzw. der Fahrerin, der Uhrzeit und des Taxameter-Preises.
Wenn mehrere Frauen das gleiche Ziel haben bzw. die Zielpunkte in derselben Fahrtrichtung liegen, ist eine Sammelfahrt zum gleichen Preis m√∂glich. Dazu m√ľssen die Zielpunkte ohne oder nur mit geringem Umweg erreicht werden k√∂nnen (z.B. eine Fahrt vom Hauptbahnhof in die Oberwiehre, Littenweiler und Kappel, nicht aber eine Fahrt vom Hauptbahnhof nach Z√§hringen und Mooswald). Das Endziel und Zwischenziele sollen vor Fahrtantritt erfragt werden.
Frauen, die ein barrierefreies Taxi brauchen, m√ľssen es bei Markgr√§fler Taxi unter 8 11 11 bis 17 Uhr f√ľr die darauffolgende Nacht vorbestellen.
Warum?
Das FrauenNachtTaxi bietet allen Frauen und Mädchen nachts die Möglichkeit, sicher nachhause zu kommen. Es ist Teil eines Konzepts zum Schutz im öffentlichen Raum vor Gewalt und Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung.
Kontakt
Stelle zur Gleichberechtigung der Frau
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
frauenbeauftragte@stadt.freiburg.de
Telefon (0761) 201-1700
Fax (0761) 201-1729
Unseren Flyer können Sie sich hier runterladen

Gewalt vorbeugen - Begleit-Apps

Es gibt in Deutschland mehrere Anbieter, die kostenlose Begleit-Apps f√ľr den Heimweg bzw. f√ľr Unterwegssein anbieten.

Mehr erfahren

Diese Notruf-Apps f√ľr Smartphones sollen die Heimwegsituation nicht nur f√ľr Frauen angenehmer und sicherer machen, auch f√ľr Eltern, deren Kinder alleine unterwegs sind, k√∂nnen sie hilfreich sein.
Die angebotenen Apps unterscheiden sich in Feinheiten, das Grundkonzept ist jedoch gleich:
Die App registriert den GPS-Standort des Nutzers und √ľbermittelt ihn an vorher ausgew√§hlte Freundinnen oder Freunde. Diese k√∂nnen dann auf einer Karte verfolgen, wo der Nutzer sich gerade befindet. Am Zielort angekommen versendet die App entweder automatisch oder nach Tastendruck durch den Nutzer eine Meldung, dass er gut angekommen ist. Manche Apps stellen auch einen direkten telefonischen Kontakt zu einem professionellen Hilfe-Team her.
Um die f√ľr Ihre Bed√ľrfnisse geeignete App zu finden, empfehlen wir Ihnen, die im Internet oder in App-Stores angebotenen Produkte selbst zu vergleichen.

¬© 2023 Sicheres Freiburg e.V.  All Rights Reserved